• Mittwoch, 20. September 2017

Binäre Optionen

Binäre OptionenHohe Gewinnchancen trotz kleinen Einsatzes – das versprechen nur Binäre Optionen. Der Handel mit Binären Optionen ist sehr einfach und transparent gestaltet, sodass sich auch Anfänger und Einsteiger schnell einen umfassenden Überblick machen können. Die Vorbereitung auf das aktive Traden am Markt verlangt weniger Aufwand als beim Trading anderer Werte. Gerade deshalb sind Binäre Optionen ein willkommener Einstieg für Finanzinteressierte. Lernen Sie Binäre Optionen noch heute näher kennen und machen Sie den ersten Schritt zu einem attraktiven Nebenverdienst!

Was sind Binäre Optionen?

Bei Binären Optionen (auch als Digitale Optionen bezeichnet) handelt es sich um die wohl simpelsten Finanzderivate an den internationalen Märkten. Die Vereinfachung der gewöhnlichen Optionen steigern Gewinnaussichten, bieten gleichzeitig aber auch ein höheres Risiko für Trader. Handelssysteme mit Binären Optionen basieren auf nur zwei Auszahlungsprofilen. Optionskontrakte bestehen lediglich aus zwei möglichen Szenarien: entweder, ein Ereignis tritt ein, oder nicht. Der Käufer eines solchen Kontrakts setzt damit Geld auf ein bestimmtes Ergebnis und erhält im Gewinnfall seine Investition plus eine üppige Rendite. Optionsscheine enthalten ein genaues Fälligkeitsdatum, an welchem das jeweilige Ereignis eingetreten sein muss, um Gewinn zu erzielen. Grundlage Binärer Optionen sind die bekannten Basiswerte, welche auch beim Handel mit klassischen Optionsscheinen eine wesentliche Rolle spielen. Binary Options, wie Binäre Optionen international bezeichnet werden, hängen also zum Beispiel von Indizes, Devisen, Rohstoffen und Aktien ab.

So werden Binäre Optionen gehandelt

Die Funktionsweise vom Handelssystem der Binären Optionen ist äußerst simpel gestaltet. Marktmethoden sind durchsichtig und für Jedermann schnell verständlich. Hier ist auch der Hauptgrund für den sprunghaften Aufstieg Binärer Optionen in der Gunst privater Investoren zu sehen.

Wer mit Binären Optionen handelt, der setzt durch den Kauf eines Optionsscheins auf gestiegene oder wahlweise gefallene Kurse des Basiswertes in einem festgelegten späteren Zeitpunkt. Der einzige Unterschied zu gewöhnlichen Optionen liegt in der Vernachlässigung weiterer Kenndaten und Werte wie spezielle Zeitdaten. Konkret wird der Käufer gefragt, ob die Kursentwicklung eines Basiswertes zu einem bestimmten Zeitpunkt positiv oder negativ ist. Setzt ein Trader auf sinkende Kurswerte, dann nutzt er die sogenannte Put-Option. Steigende Kurse kennzeichnet er durch die Call-Option.

Erzielen von Gewinn und Renditechancen

Kann ein Trader die Kursentwicklung richtig vorhersagen, so wird er mit einer zum Abschluss des Kontrakts festgelegten Rendite belohnt. Für gewöhnlich liegt sie etwa zwischen 70 und 92 Prozent. Abhängig sind die Gewinnchancen pro Optionsschein bei Binären Optionen vom Broker. Dieser hat die Möglichkeit, zu erreichende Renditen selbstständig zu wählen. Tritt das im Optionskontrakt festgelegte Ereignis nicht ein hat der Trader die Wette auf Kursentwicklungen verloren und erhält weder Gewinn noch Einsatz zurück. Experten wählen bei riskanteren Optionskontrakten eine Verlustabsicherung hinzu, durch welche bis zu 20 Prozent des Investitionsvolumens zurückerstattet werden.

Binäre Optionen im Praxisbeispiel

Annahmeweise wird ein Tages-Eröffnungskurs des Währungspaares EUR/ USD betrachtet. Das festgelegte Ereignis ist, dass der Schlusskurs der Devisen über dem Eröffnungskurs liegt. Geht ein Trader davon aus, dass genau diese Situation eintritt, dann wählt er einen Optionsschein mit Call-Option. Der Betrag, den der Händler bei Eintreten des Ereignisses gewinnt ist vorher klar definiert. Für den Fall, dass der Schlusskurs unter dem Einstandswert liegt ist die Option wertlos. Kauft der Trader einen Optionsschein mit Call-Option, dann muss er dafür einen vorher festgelegten Preis bezahlen. Dieser orientiert sich im Wesentlichen an der Wahrscheinlichkeit, mit der das jeweilige Ereignis eintritt und steht außerdem in Zusammenhang zum möglichen Gewinn.

Vorteile des Handels mit Digitalen Optionen

Märkte, auf denen lediglich Binäre Optionen gehandelt werden grenzen sich deutlich von den Trading-Bereichen mit Devisen, CFDs und Aktien ab. Der größte Vorteil ist wohl die Transparenz beim Handel mit Binären Optionen. Trader und Käufer sehen direkt, welche Gewinnchancen sie mit speziellen Optionskontrakten haben. Durch die festgelegte Endzeit haben die Kontrakte einen verbindlichen Geltungszeitraum. Dies hilft bei der Entscheidung zu anderen Anlagen in Optionskontrakte. Trader schätzen die Übersichtlichkeit und Fairness. Im Forex- und Warenhandel müssen vor jedem Trade viele Werte wie Margin Calls, Slippage und Leverage bedacht und einkalkuliert werden. Das macht das Trading einfacher und interessanter. Trader können mehr Zeit auf genaue Chartanalysen und Prognosen verwenden.

Risiken und Chancen von Binären Optionen

In den USA wurde das System der Binären Optionen für Privatinvestoren in einer Zeit legalisiert, als die traditionellen Märkte durch die Finanzkrise tief erschüttert waren. Binäre Optionen sollten für Stabilität in der Wirtschaft sorgen. Experten trauen dem System also viel zu und unterstützen seine Verbreitung.

Die Wahrscheinlichkeiten und damit erzielbare Renditen sind bei Binären Optionen sehr unterschiedlich. Durch die Vielfalt an Wett-Möglichkeiten finden Trader schnell die Einstellungen, die ihnen am vielversprechendsten erscheinen. Händler und Privatinvestoren sind also nicht zwangsläufig an die Vorgaben der Broker gebunden, sondern genießen eine gewisse Freiheit beim Setzen ihrer Wette. Erfahrene Trader können dieses System dazu nutzen, ihre persönlichen Chancen zu erhöhen.

Der Handel mit Binären Optionen gilt unter vielen Finanzexperten als risikovolle Anlagemöglichkeit. Selbiges wird auch vom Forex- und CFD-Trading angenommen. Ähnlich wie beim Glücksspiel Roulette können die eigenen Gewinnchancen durch kompetentes Wissen aber selbst eingeschätzt werden. Gemeinsam mit der Vielzahl unterschiedlicher Wett-Möglichkeiten reduziert sich der Einfluss des Glücks mit wachsender Erfahrung der Trader. Wer den Markt also perfekt vorbereitet betritt, der hat durchaus lukrative Gewinnaussichten.

Einen Einblick in die realen Renditechancen bieten Statistiken. Nach neusten Befunden werden bei Binären Optionen etwa 70 bis 90 Prozent der Einzahlungen auch wieder ausbezahlt. Die Gewinnanteile liegen damit höher als beim Trading mit anderen Finanzprodukten. Entscheiden sich Trader für den spekulativen High-Yield-Handel, dann liegt der Gewinnanteil sogar bei durchschnittlich bis zu 500 Prozent. Die Gewinnchancen sind beim Handel mit kürzeren Auslaufzeiten nochmals höher.

Handelsarten von Binären Optionen

Call- und Put-Option sind nur eine Handelsart von Binären Optionen. Sie sind lediglich die Basismethoden, auf die beim Handel mit Binären Optionen gesetzt werden kann. Broker und Anbieter des Geschäfts mit Binären Optionen stellen oft weitere Möglichkeiten der Investition bereit. Je nach gewählter Methode haben Trader dadurch die Chance auf Renditen von bis zu 500 Prozent mit nur einem einzigen Optionsschein.

Binäre Optionen im 60 Sekunden Handel

Kaum eine Handelsart innerhalb des großen Bereichs der Binären Optionen ist so umstritten wie der 60 Sekunden Handel. Mit einem Optionskontrakt setzt der Trader hier darauf, wo sich der Kurs eines Wertes in genau einer Minute befindet. Während viele Finanzwissenschaftler dieser Handhabung den Rücken kehren und den 60 Sekunden Handel mit Glücksspiel und Roulette in Verbindung bringen sehen erfahrene Trader hier gerade Chancen für Einsteiger mit kleinem Kapital. Chartanalysen sollen in den meisten Fällen genauere Vorhersagen zum Kursverlauf ermöglichen. Mit Grundkenntnissen könnten davon auch Neulinge profitieren. Binäre Optionen im 60 Sekunden Handel sind äußerst umstritten. Genaue Statistiken zu den Chancen und Möglichkeiten werden wohl erst in der Zukunft vorliegen.

„One Touch“

Der Optionskontrakt legt bei einer Wette der Art „One Touch“ fest, dass der Käufer dann gewinnt, wenn der Kurs vor dem festgelegten Handelsabschluss einen bestimmten Wert erreicht. Wird die „One Touch“-Wette positiv abgeschlossen, dann erhält der Trader seinen Einsatz plus eine attraktive Rendite zurück. Die Rendite steigt mit der Unwahrscheinlichkeit, dass der Kurs einen bestimmten Punkt erreicht.

Ladder

Gewonnen ist eine Ladder-Wette immer dann, wenn sich der Kurs zum festgelegten Handelsabschluss über einem festgelegten Niveau befindet. Auch hier gibt es verschiedene Wett-Möglichkeiten mit unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten. Entsprechend gestaffelt sind auch die Gewinnchancen, die jede Wette generiert. Je nach Broker ist es möglich, Renditen deutlich über 200 Prozent anzusteuern.

Target

Folgende Frage wird Tradern bei der Target-Wette gestellt: „Wird der Kurs bei Marktschluss im Werte-Intervall xx bis xx liegen?“ Bei dieser Art von Wette können wir Intervallgrenzen verändert werden. Entsprechend passt sich auch die Wahrscheinlichkeit für Gewinn und Verlust des Optionskontrakts an. Mit kleinem Intervall, welches zusätzlich sehr unwahrscheinliche Werte einschließt lassen sich auch hier phänomenale Profite umsetzen.

Tunnel

Wieder wird ein Intervall über den Kursverlauf gelegt. Das Setzen von Ober- und Untergrenze bestimmt die Wahrscheinlichkeit und damit die mögliche Rendite. Käufer des Optionskontrakts setzen dann entweder darauf, dass sich der Kurs bis zum Ende des Handelstages nur noch in diesem Intervall beweget oder dass der Kurs die Grenzen des Intervalls mindestens einmal durchbricht.

Hi Lo

Eine simple Art der Wette auf Binäre Optionen: Unterscheidet sich der Kurswert am Ende des Handelstages vom Endwert des Vortages? Wetten auf Zustimmung oder Ablehnung dieser Aussage können wie gewohnt abgegeben werden.

Weitere Handelsarten

Die Möglichkeiten, mit Binären Optionen zu handeln scheinen unbegrenzt. Einige Broker ermöglichen das Wetten mit über 90 verschiedenen Anlagemöglichkeiten. Trader können dadurch schnell die Handelsarten finden, welche ihnen persönlich am lukrativsten erscheinen und ihnen am ehesten zusagen. Jede Handelsart ist einfach verständlich und sehr übersichtlich gehalten.

Persönliche Voraussetzungen für erfolgreichen Handel

Mit dem nötigen Knowhow gelingt es professionellen Händlern, in sehr kurzer Zeit hohe Gewinne zu erzielen. Eine digitale Option kann nur dann gewonnen werden, wenn der Trader mit einem hohen Maß an Fachkenntnis und der nötigen Kompetenz eine logische und rationale Entscheidung trifft.

Motivation, Interesse und Neugier

Die nötige Portion Offenheit gegenüber dem schnelllebigen Finanzmarkt und seinen unzähligen Eigenheiten gehört zu den Grundeigenschaften, die jeder Trader aufweisen sollte. Der Handel mit Binären Optionen kann nur dann lukrativ sein, wenn Händler auch in Verlustsituationen weiterhin mit Spaß und Eifer im Handel aktiv sind. Die langfristige Weiterbildung in Sachen Binäre Optionen obliegt jedem Trader vollkommen selbstständig. Für beste Ergebnisse im Handel ist es jedoch von Vorteil, Inhalte regelmäßig zu wiederholen und ein breites Spektrum an Spezialwissen aufzubauen. Die stetige Weiterbildung erfordert höchste Motivation. Wirtschaftlicher Erfolg ist somit stark von der persönlichen Neigung zu Finanzthemen und den Märkten abhängig.

Fachliche Kompetenz und Wirtschaftswissen

Ohne Fachwissen ist es Tradern praktisch unmöglich, dauerhaft attraktive Gewinne erzielen zu können. Sollte sich eine Entscheidung im Handel mit Binären Optionen doch als voller Erfolg herausstellen handelte es sich dabei vermutlich lediglich um Glück.

Das Handeln mit Binären Optionen erfordert je nach Handelsart unterschiedliche Kompetenzen der Trader. Soll beispielsweise eine Aussage zum Verhältnis von Eröffnungs- zu Schlusskurs getroffen werden wird vor allem Wissen aus dem Bereich der Wirtschaft vorausgesetzt. Hier spielen aktuelle Ereignisse wie die Veröffentlichung von wegweisenden Zahlen und Daten eine entscheidende Rolle. Um auf diese Art von Digitalen Optionen zu setzen ist eine sehr umfassende Übersicht über die internationalen Wirtschaftsvorgänge erforderlich. Andere Optionskontrakte beschränken sich auf die Kursentwicklung innerhalb eines kurzen Zeitraums. Um hier Voraussagen treffen zu können ist meistens weniger ein wirtschaftlicher Gesamtüberblick nötig als eine hochwertige Chartanalyse. Trader, die Kurvenverläufe lesen und Ausbildungen erahnen können haben hohe Chancen auf den Gewinn ihrer Digitalen Option.

Investitionskapital und Einstiegssummen

Während im Bereich von Aktien-, CFD- und Forex-Handel mindestens hohe dreistellige Summen angelegt werden sollten um attraktive Gewinne erzielen zu können sprechen Binäre Optionen auch Kleininvestoren an. Je nach Handelssumme und Mindesteinzahlung können relevante Gewinne schon ab einem Kapital von 100 Euro aufgebaut werden.

Binäre Optionen handeln: Emotionen ausblenden

Für Gefühle, Eingebungen und Gemütsbewegungen ist in der Welt der Digitalen Optionen kein Platz. Entscheidungen müssen auf Grundlage rationaler Überlegungen getroffen werden. Um Emotionen und Gefühle beim aktiven Handel möglichst wirksam ausblenden zu können werden sogar eigene Kurse für Trader angeboten in denen sie auf das Abblocken sämtlicher Empfindungen trainiert werden. Erfahrenen Händlern gelingt es, mit dem Schließen der Tür zum Arbeitszimmer sämtliche Sorgen und Probleme des Alltags auszuklammern und sich einzig und allein fachlich orientiert auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Eine solche Situation auf Knopfdruck erzeugen zu können ist das Ergebnis jahrelanger Bestrebungen und der harten Arbeit an sich selbst.

Den Handel mit Binären Optionen lernen

Erfolg hat nur, wer den Markt kennt und Kursbewegungen durch Fachwissen persönlich einschätzen kann. Einsteiger sehen sich meist vor einem weiten Weg und geben nicht selten zu schnell auf. Mit dem nötigen Interesse an Finanzmärkten und Binären Optionen ist die theoretische und praktische Einarbeitung nicht schwer.

Theoretische Grundlagenerarbeitung

Basiswissen und Fachkenntnis lässt sich erfahrungsgemäß am sinnvollsten durch eine Kombination aus Online-Kurs und Fachliteratur aufbauen. Zur Lernmaterialienausstattung eines Anfängers müssen sowohl ein Buch über Finanzmärkte im Allgemeinen als auch ein Werk speziell für den Handel mit Binären Optionen gehören. Letzteres sollte über erläuternde Beispiele, einfache Erklärungen und einem großen Kapitel zu Marktanalysen und Chartbeobachtungen den Einstieg wesentlich erleichtern.

Erste Marktannäherung im Demokonto

Der Handel mit Digitalen Optionen kann nur beherrscht werden, wenn theoretische Grundlagen mit praktischen Erfahrungen kombiniert werden. Einsteiger sollten schon in einer frühen Phase ihrer Weiterbildung ein kostenloses Demokonto bei einem Broker ihrer Wahl anlegen, um den Stoff erstens interessanter zu gestalten und zweitens ein besseres Gefühl für den Markt zu bekommen.

Erfahrene Profi-Trader, die bereits jahrelange Erfahrung mit dem Handel mit Binären Optionen aufweisen können setzen ebenfalls auf Demokonten. Dort testen sie ganz ohne Risiko neue Handelsmethoden und Systeme. Diese Vorgehensweise ist auch Einsteigern zu empfehlen, die erst dann um echtes Geld handeln sollten, wenn sie ihr Handelssystem perfekt beherrschen.

Häufige Anfängerfehler

Fehlendes Basiswissen ist die häufigste Ursache für schnelle Verluste bei Anfängern. Deshalb bleibt der Hinweis aktuell: Einsteiger müssen sich vor dem ersten Kapitaleinsatz umfassend informieren und erste Sicherheiten im Umgang mit dem Handel mit Binären Optionen aufweisen.

Ein jähes Ende der Trader-Tätigkeit ist auch wahrscheinlich, wenn das Handelskapital nicht ausreichend verteilt wird. Setzen Einsteiger ihr gesamtes Guthaben jeweils immer auf einen Optionskontrakt, dann steigt das Risiko eines Totalverlustes.

Ansprüche an Broker und Handelsplattform

Eine wichtige Rolle für den Erfolg des Handels mit Binären Optionen spielt der gewählte Broker. Neben den vielen zuverlässigen und seriösen Anbietern bevölkern auch einige schwarze Schafe den Markt. Die Prüfung der Seriosität eines Brokers ist für die Auswahl obligatorisch und meist innerhalb weniger Minuten durch Online-Suchabfragen erledigt. Als weiterer Anlaufpunkt für konkrete Informationen und Erfahrungen zu Brokern können Testberichte dienen. Erfahrene Händler und Trader haben einzelne Angebote dazu stichpunktartig getestet und geprüft und können anschließend kompetente Einschätzungen geben, für wen sich eine Anmeldung besonders lohnen kann.

Kennzeichen der Broker-Seriosität

Übersichtliche Aufstellungen der Konditionen beim Handel mit Optionen deuten auf eine gewisse Vertrauenswürdigkeit und Transparenz hin. Wirbt ein Broker mit der Nennung in namhaften Wirtschaftsmedien, dann sollten Trader dies bestenfalls noch einmal punktuell überprüfen. International anerkannten Brokern können Händler für gewöhnlich trauen.

Kosten- und Gebührenstruktur

Was kostet der Handel mit Binären Optionen und wie lässt sich der Broker bezahlen? Diese Fragen sind für gewöhnlich auf einer der ersten Seiten der Internetpräsenz eines Anbieters beantwortet. Wer einen Vergleich mit den Handelskosten anderer Broker anstellen möchte, der muss die Leistungskonditionen vor dem Hintergrund der individuellen Tradingstrategie betrachten und sich eigene Gedanken machen, welches Angebot tatsächlich am günstigsten ist.

Handelssoftware

Eine ganz wesentliche Bedeutung hat bei der Brokerwahl die bereitgestellte Handelsplattform. Trader müssen sich hier wohl fühlen und sich Sicherheiten im Umgang aneignen. Im Handel mit Binären Optionen müssen Trader schnell und intuitiv agieren und reagieren. Benötigte Einstellungen müssen also rasch getroffen werden können. Einfachheit in Navigation und Bedienung sind oberstes Gebot.

Schulungsmöglichkeiten

Entscheidend ist gerade für Anfänger ein Entgegenkommen des Brokers, wenn es um fachliche Themen geht. Anbieter, denen die Kundenzufriedenheit wichtig ist und die sich ausgiebig um die Belange ihrer Kundinnen und Kunden bemühen stellen umfassende Weiterbildungsunterlagen zur Verfügung. Inhaltlich vielschichtige Kurse für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis können auf ganz unterschiedliche Weisen genutzt werden. Die Schulungsmöglichkeiten werden von Seiten der Broker stetig erweitert und umfassen teils riesige Sammlungen spezifischen Fachwissens. Erläuterungen beinhalten oft Beispiele, sodass Analysemethoden und Strategien nachvollzogen und bei Bedarf direkt umgesetzt werden können. Empfehlenswert sind besonders Broker, die neben Lehrmaterialien in schriftlicher Form auch auf regelmäßige Live-Trading-Sitzungen und Webinare zu Digitalen Optionen setzen.

Kundensupport

Gerade für Einsteiger ist ein direkter Ansprechpartner bei konkreten Fragen von immenser Wichtigkeit. Der Kundensupport des Brokers sollte sich nach Möglichkeit um alle Belange bemühen, mit denen Kundinnen und Kunden auf die Mitarbeiter zukommen. Neben einer perfekten Einarbeitung in das eigene System des Brokers sollte der Kundendienst über fachliche Kompetenz zum Lösen individueller Fragen verfügen. Eine ständige Erreichbarkeit mindestens zu Handelszeiten ist ebenfalls Qualitätsmerkmal professioneller Broker beim Handel mit Digitalen Optionen.

Mindesteinzahlung und Mindesthandelssummen

Vorteil des Systems der Binären Optionen ist das niedrige Einstiegskapital, mit welchem auch Neulinge schnell erste hohe Gewinne erzielen können. Für gewöhnlich erwarten Broker eine Mindesteinzahlung von 100 Euro. Das ist für einen praxisunerfahrenen Trader eine durchaus realistische Anlagesumme, an welcher sich Neulinge prinzipiell orientieren können.

Ob sich eine eingezahlte Summe tatsächlich zum Handeln eignet ist immer zu einem gewissen Teil von der geforderten Mindesthandelssumme abhängig. Einsteiger machen oft den Fehler, ihr gesamtes Kapital auf eine einzige Binäre Option zu setzen. Tritt das erwünschte Ereignis nicht ein, dann sorgt dies für einen Totalverlust beim Trader. Experten raten deshalb, das Geld möglichst breit zu splitten und immer einen gewissen Anteil auf dem Konto zu belassen. Je niedriger die Mindesthandelssummen, desto mehr Anlagen können vom Kapital getätigt werden. Für Anfänger geeignet sind damit besonders die Broker, welche sich durch geringe Mindesthandelssummen und niedrige Werte der Mindesteinzahlung hervortun.

Demo-und Testkonten

Auf die große Bedeutung von kostenfreien Demokonten wurde an anderer Stelle bereits eingegangen. Entscheidend für die Brokerwahl ist die Verfügbarkeit kostenfreier Testkonten besonders, da Händler so die Handelssoftware direkt ausprobieren und sich ein eigenes Bild machen können. Individuelle Wünsche und Vorstellungen machen bestimmte Trading-Programme für Binäre Optionen womöglich uninteressant.

Weitere Features

Welche Funktionen stellt der Broker über den gewohnten Leistungen noch zur Verfügung? So können beispielsweise Apps interessant sein, mit denen Trader auch von unterwegs jederzeit handeln können. Bietet ein Broker eine wachsende und belebte Community, in welcher sich Anfänger und Profis treffen und austauschen können, dann sollten Einsteiger aufhorchen und sich weiter umsehen. Hilfreich sind im täglichen Handel auch professionelle Einschätzungen und Handelssignale von Seiten eines erfahrenen Teams.

Bonusangebote

Als Werbemaßnahme offerieren viele Broker mittlerweile sogenannte Einzahlungsboni. Neukunden können sich dadurch eine Erhöhung ihres Kapitals um einen bestimmten Prozentsatz sichern. Seriöse Anbieter vervielfachen das Guthaben für gewöhnlich um Werte bei 100 Prozent. Zu beachten sind hier die Bonusmodalitäten. Um eine Auszahlung vornehmen zu können muss der bonusrelevante Betrag beispielsweise um das Achtfache umgesetzt werden.

Vielfältig, aber dennoch einfach und transparent präsentiert sich die Anlagemöglichkeit der Binären Optionen. Mit ordentlicher Vorbereitung und der Auswahl der individuell lukrativsten Handelsart können Interessierte nach einiger Zeit voll durchstarten. Beim Handel mit Binären Optionen spielt immer ein Stück Risiko mit welches in den meisten Fällen durch die Wahl des Optionskontrakts selbst ausgesucht werden kann. Nutzen Sie die Chance, Ihr Kapital durch hohe Renditen zu erhöhen. Informieren Sie sich noch heute und starten Sie Ihre Karriere als professioneller Trader von Binären Optionen!

12 votes