• Samstag, 18. November 2017

copyop Erfahrungen und Test

copyop
Einzahlungsbonusbis zu 30%
Renditebis zu 81 %
Mindesteinzahlung200 €
Mindesteinsatz10 €
RegulierungCySEC
Bewertung

Jetzt ein copyop-Konto eröffnen

Mehr als die Summe seiner Teile zu sein – das ist der Anspruch von sozialen Netzwerken, die sich von der Verbindung und den Interaktionen ihrer Mitglieder einen Mehrwert versprechen. Dieses Prinzip hat seit einiger Zeit auch im Finanzhandel Einzug gehalten. Warum auch sollte jeder für sich handeln, wenn es doch möglich ist, voneinander zu profitieren? Dieses Ziel verfolgt zumindest seit einiger Zeit der Online Broker copyop aus Zypern. Dessen Anspruch ist es, jedem einzelnen Trader die Möglichkeit zu eröffnen, im Sinne des eigenen Handelserfolges im Bereich der Binären Optionen von der Intelligenz der Masse zu profitieren. In jedem Fall ein hoher Anspruch, der auch unser Interesse geweckt hat, weshalb wir uns den Broker einmal genauer angeschaut haben. Ob der von copyop formulierte hohe Anspruch hier wirklich eingelöst wird und welche Erfahrungen wir darüber hinaus mit diesem Anbieter gemacht haben, ist in unserem nun folgenden Review zusammengefasst.

Zu copyop

Das Handelsangebot von copyop

Wer sich erstmalig mit dem Anbieter beschäftigt, wird schnell feststellen, dass man hier im Prinzip gleichzeitig auf zwei Hochzeiten tanzen kann. Zum einen ist es natürlich möglich, bei copyop dem bekannten Prinzip des Handels mit Binären Optionen nachzugehen. Zum anderen bietet der Online Broker das breite Spektrum des Social Tradings. Beides funktioniert natürlich nicht unabhängig voneinander, sondern bedarf einer gemeinsamen Basis. Egal ob man nun als Trader mit einer eigenen Strategie aktiv ist oder man vor allem darauf abzielt, erfolgreiche Strategien zu kopieren – die Grundlage bildet in beiden Fällen das Handelsangebot des Online Brokers, in diesem Fall copyop. Das Handelsangebot haben wir uns in unserem Test als erstes genauer angeschaut.

Zunächst ist zu diesem Thema zu bemerken, dass es gerade für einen Außenstehenden nicht ganz einfach ist, das Handelsangebot von copyop schnell zu überblicken, wie man es bei anderen Online Brokern vielleicht gewohnt ist. Die Liste der handelbaren Werte wurde etwas umständlich in den AGB untergebracht. Wer sich die Liste der handelbaren Basiswerten anschaut, stellt fest, dass hier ein Angebot zusammengestellt wurde, welches durchaus konkurrenzfähig ist. Es verteilt sich auf die vier Kategorien Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen. Am größten ist dabei die Auswahl im Bereich Aktien, auch unter den Währungen und den Indizes kann der Anleger zwischen einer großen Zahl an Basiswerten wählen. In Bezug auf alle drei Anlagekategorien ist es dabei unserer Ansicht nach sehr gut gelungen, eine Auswahl zu treffen, die dem Anleger verschiedenen Handelsmöglichkeiten eröffnet.

Neben einem guten Mix aus Indizes, bestehend aus internationalen Top Werten wie dem Nasdaq und dem Dow Jones, dem DAX oder dem Nikkei finden sich auch weniger bekannte Werte in der Liste, wie etwa der Schwedische Leitindex OMX oder der israelische Tel Aviv 25. Und auch mehrere Indizes aus Indien oder Hong Kong können als Binäre Option gehandelt werden. Dieses Muster findet sich auch im Bereich der verfügbaren Aktien. Die drei Regionen USA, Europa und Asien / Pazifik sind sehr gut vertreten wobei auch ein sehr ansprechender Branchenmix für den Handel angeboten wird. Komplettiert wird das Angebot von etwa 20 Währungspaaren, welches deutlich über die Kombinationen aus den Majors hinausgeht. Gleichwohl dominiert in den Kombinationen die amerikanische Währung US-Dollar.

Der Anbieter hat darüber hinaus sichergestellt, dass ein Handel praktisch rund um die Uhr möglich ist, allerdings natürlich nicht mit allen verfügbaren Werten. Denn wie andere Broker auch ist copyop an die Öffnungszeiten der jeweiligen Märkte gebunden, da die Optionsgeschäfte der Trader mit echten Geschäften im Hintergrund abgesichert werden. Ist ein Markt also geschlossen, können bestimmte Binäre Optionen auch nicht ausgeführt werden. Durch seine Auswahl hat copyop aber auch ein zeitlich sehr breit gefächertes Spektrum an Handelsmöglichkeiten geschaffen.

Renditen zwischen 65 und 80 Prozent – Rückzahlung auch bei negativem Ausgang

Entscheidend für den Handel mit Binären Optionen sind neben den verfügbaren Basiswerten natürlich die Renditen. Hier verfolgen die Anbieter unterschiedliche Strategien. Einige Online Broker bieten in diesem Zusammenhang auch extrem spekulative Optionsgeschäfte an, bei denen Renditen von bis zu 1.000 Prozent möglich sind. Dem stehen natürlich reale Verlustrisiken gegenüber. Bei copyop können dagegen nur Binäre Optionen mit einem vergleichsweise moderaten Chance Risiko Verhältnis gehandelt werden. Die angebotenen Renditen werden je nach Handelsphase und Basiswert für jedes Geschäft individuell berechnet. Dabei kann der Trader mit durchschnittlichen Renditen zwischen 60 und 80 Prozent rechnen. Läuft eine Option nicht „im Geld“ aus, dann droht zumindest nicht der Totalverlust des eingesetzten Handelskapitals. Der Anleger kann immerhin mit einer Rückzahlung zwischen 10 und 25 Prozent rechnen. Zu unterscheiden ist dabei aber zwischen Tradern, die eine eigenständige Strategie verfolgen und Tradern, die lediglich andere Trader kopieren. Diese sogenannten Follower müssen mit etwas schlechteren Bedingungen für kopierte Aufträge rechnen. Sowohl die Renditen für den Erfolgsfall, als auch die Rückzahlungen bei negativen Ausgängen liegen um einige Prozentpunkte unter den Quoten für die Top Trader.

Zu den Konditionen kann weiterhin gesagt werden, dass insgesamt keinerlei Gebühren, weder für den Handel noch für die Führung eines Live Kontos, verlangt werden. Allerdings gibt es bei copyop eine sogenannte Inaktivitätsgebühr. Sollte der Händler über sein Konto mehr als sechs Monate keinerlei Transaktionen ausführen, so wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von immerhin 50 Euro erhoben. Wer also den Handel einstellt, sollte nicht vergessen, sein Konto auch ordnungsgemäß zu kündigen.

Zwei Varianten für den Handel

Wie schon angekündigt, bietet copyop im Prinzip zwei separate Möglichkeiten, wie der Handel abgewickelt werden kann. Zunächst kann der Trader copyop ganz einfach als einen Online Broker benutzen, mit dem er den Handel mit dem Instrument der Binären Optionen betreiben kann. Dabei sollte dem Anleger aber klar sein, dass er, sobald er sich bei copyop als Anleger registriert, auch als potentieller Top Trader fungiert, da ein gewisser Teil seiner Daten und Aktivitäten für andere Trader nun sichtbar gemacht werden. Dies ist das Grundprinzip des Social Tradings, auf das sich alle Nutzer einlassen müssen. Dabei ist es aber nicht zwingende Voraussetzung, andere Trader zu kopieren. Vielen reicht es auch schon, sich mit anderen Strategien zu beschäftigten, die Transaktionshistorien zu analysieren und die Profile anderer Trader zu studieren. Auch diese Erkenntnisse und Informationen können wertvolle Impulse für den eigenen Handel bieten.

Während man also zunächst, wie bei einem anderen Online Broker auch, in den Handel mit Binären Optionen einsteigen kann, ist das Geschäftsmodell von copyop darauf ausgelegt, dass sich die Trader untereinander nicht nur beeinflussen, sondern eben auch kopieren. Neben der indirekten Variante, sich einfach an anderen zu orientieren, sieht das Prinzip des Social Tradings eigentlich vor, dass bestimmte erfolgreiche Top Trader eins zu eins kopiert werden. Die Auswahl an potentiellen Top Tradern ist dabei so groß wie die Anzahl der Kunden. Auch wenn man von copyop keine genauen Werte über die Anzahl der aktiven Trader erfährt, lässt der Umfang von mehr als 10 Millionen Trades im Jahr durchaus aufhorchen und gibt einen Eindruck davon, welche Möglichkeiten jeder einzelne hier hat.

Diese Zahl macht aber gleichzeitig deutlich, dass es im Einzelfall nicht einfach ist, die richtige Wahl zu treffen. Dabei liegt genau in diesem Punkt die zentrale Kompetenz eines Social Trading Anbieters: Passende Interessen und Vorlieben für bestimmte Handelsstrategien zusammen zu bringen. Das Modell von copyop sieht in diesem Zusammenhang nicht nur vor, dass eigenständig aktive Top Trader kopiert werden. Auch wer sich für sein Handelskonto eine eigene Strategie aus mehreren kopierten Strategien zusammengestellt hat, kann damit wiederum kopiert werden.

Das System von copyop basiert dabei auf einem eigenen News Feed, über den die erfolgreichen Trader und deren Aktien veröffentlicht werden. Über Benachrichtigungsdienste ist es darüber hinaus auch möglich, sich über die einzelnen Trader regelmäßig informieren zu lassen.

Die Auswahl anderer Trader findet dabei nach lediglich drei Kriterien statt: Bester Händler, bester einzelner Handel und bester Kopierer. Auf dieser Grundlage können einzelne Trader identifiziert werden und als Vorbild für den eigenen Handel ausgewählt werden. Selbstverständlich können dabei auch beide Handelsmöglichkeiten parallel eingesetzt werden. Neben einer Strategie des Kopierens können durch jeden Trader auch eigene Trades platziert werden. In jedem Fall hat der Trader bei copyop eine sehr breite Auswahl an Handelsmöglichkeiten.

Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen: Kreditkarte sowie Überweisung

Grundsätzlich kann der Anleger davon ausgehen, dass es ihm die Anbieter in Bezug auf die Einzahlung von Handelskapital so einfach wie möglich machen. Da ein Online Broker wie copyop an den Transaktionen jedes einzelnen Traders verdient und für den Handel aber zunächst erst einmal Handelsguthaben zur Verfügung stehen muss, haben die Online Broker wenig Interesse, den Einzahlungsvorgang unnötig zu verkomplizieren. Dies beinhaltet in der Regel auch das Angebot, eine möglichst breite Auswahl von Zahlungsvarianten anzubieten.

Im Falle von copyop hat der Kunde diesbezüglich die Auswahl zwischen drei verschiedenen Zahlungsarten. Neben der Kreditkarte kann auch mit einer sogenannten Debitkarte eingezahlt werden. Als dritte Möglichkeit steht die Banküberweisung zur Verfügung. Klassischerweise wird die Zahlung dabei nach der Anmeldung über den Account des Users ausgelöst. Dies hat den Vorteil, dass das Handelsguthaben sofort auf das Konto des Traders gebucht wird und daher unmittelbar mit dem Handel begonnen werden kann. Für die Überweisung kann der Trader zudem auch zwischen unterschiedlichen Währungen wählen. Neben dem Euro kann auch in US-Dollar oder Britischem Pfund eingezahlt werden. Da das Konto dann aber in der entsprechenden Währung geführt wird, ist es dabei notwendig, dass sich der Trader einmal auf eine bestimmte Währung festlegt. Diese kann dann nicht mehr ohne weiteres geändert werden, auch wenn es natürlich nicht unmöglich ist. Gebühren werden von Seiten copyop für die Einzahlung nicht verlangt.

Die gleichen Möglichkeiten, mit denen Kapital auf das Handelskonto transferiert werden kann, stehen auch für Auszahlungen zur Verfügung. Im Gegensatz zur Einzahlung muss sich der Kunde aber zunächst einmal eindeutig authentifizieren. Dies kann mit einer Kopie eines gültigen Ausweisdokuments vollzogen werden. Auch geht es bei der Auszahlung nicht so schnell wie bei Einzahlungen. Bis das Geld auf dem eigenen Konto ist, können durchaus bis zu fünf Werktage vergehen.

Ausgelöst werden Auszahlungen ebenfalls im Banking Bereich des Kunden Accounts. Im Prinzip gibt es keinen minimalen Betrag für eine Auszahlung, allerdings bietet copyop nur eine kostenlose Auszahlung je Monat an. Sollten während eines Monats mehre Auszahlungen durchgeführt werden, entstehen Gebühren in Höhe von 25 Euro je Auszahlung. Offenbar ist es bei copyop aber nicht so wie bei anderen Anbietern, dass nur über die Methode ausgezahlt werden kann, über die auch die Einzahlung veranlasst wurde.

Für Regulierung und Sicherheit ist die Mutterfirma Ouroboros aus Zypern verantwortlich

Wichtig ist natürlich auch im Social Trading die Frage nach Regulierung und Sicherheit. Die Marke copyop gehört zum in Zypern registrierten Unternehmen Ouroboros Derivates Trading Ltd., einem Unternehmen, zu welchem auch der bekannte Online Broker anyoption gehört. Daher ist es auch möglich, sich unkompliziert mit einem Konto des jeweils anderen Anbieters zu registrieren, auch wenn für copyop und anyoption je ein separates Handelskonto genutzt werden muss. In Bezug auf die Sicherheit und Regulierung gelten aber identische Bedingungen der Mutterfirma. Diese ist in Zypern lizensiert und wird dort auch kontrolliert. Da es sich bei Zypern um einen EU Staat handelt, kann sich der Trader dabei auf entsprechende EU-Standards verlassen und sicher sein, dass es sich nicht um Betrug oder Abzocke handelt.

Darüber hinaus sind aber über die Webseite keine weiteren Informationen zu bekommen. Weder was die Frage der Einlagensicherung angeht noch über eine separate Kontoführung in Bezug auf die Kundeneinlagen und Firmengelder erhält der Trader auf den Webseiten von copyop irgendeine Auskunft. Wenn man es also genauer wissen will, hilft dabei nur die Nachfrage beim Kundendienst.

Schmales Angebot bei Support, Service und Bildung

Insgesamt wenig gibt es über den Bereich Support, Service und Bildung zu berichten. Offenbar versteht sich copyop allein als Plattform für das Soziale Trading und hält darüber hinausgehende Angebote für nicht sinnvoll. Immerhin kann man sich als Kunde problemlos bei der Schwesterfirma anmelden und gegebenenfalls deren Angebote nutzen.

Denn sowohl Bildungsangebote als auch eine telefonische Kontaktmöglichkeit sucht man bei copyop vergeblich. Während über tatsächlichen Nutzen von Bildungsangeboten sicherlich diskutiert werden kann, halten wir aufgrund unserer Erfahrungen eine telefonische Kontaktmöglichkeit für unverzichtbar. Man denke nur an den Fall, dass das Internet nicht zur Verfügung steht oder andere technische Probleme auftreten. Bei copyop hat der Kunde dabei aber nur die Möglichkeit, sich per Email an den Kundendienst zu wenden. Der Bereich Service und Support ist also noch etwas aufbaufähig.

Fazit – Gutes Angebot mit kleinen Schwächen

Mit copyop haben wir in unserem Test einen seriösen Online Broker kennengelernt, der sich offenbar ganz auf den Handel mit Binären Optionen sowie das Social Trading konzentriert. Dies gelingt auch ganz wunderbar. Auf beiden Angebotsschienen erwartet den Kunden ein ordentliches Angebot, welches jede Menge Möglichkeiten und Alternativen im Handel bietet. Dem stehen allerdings einige kleine Nachlässigkeiten und Defizite im Gesamtangebot gegenüber. So ist uns das etwas dürftige Angebot im Bereich Service und Support negativ aufgefallen. Auch Bildungsangebote oder aktuelle Marktinformationen gibt es bei copyop bisher nicht. Auf einer soliden Grundlage an Handelsmöglichkeiten gibt es aus unsere Sicht also durchaus noch etwas Entwicklungspotential.

Jetzt bei copyop registrieren!

2 votes